Youtube auf handy downloaden

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, ein YouTube-Video herunterzuladen. Möchtest Du nur hin und wieder Dateien speichern, bieten sich Browser-basierte Varianten an. Um einen Clip zu speichern, musst Du hier zunächst den Link Deines Lieblingsvideos über die Funktion „Teilen“ kopieren. Anschließend rufst Du im Browser Deines Smartphones oder Tablets eine Homepage wie deturl.com oder peggo.net auf und fügst den Link in die Suche ein. Klickst Du nun auf „download video“, wird der angeforderte Inhalt im gewünschten Videoformat gespeichert. Wem die Werbung im ersten über den Browser bedienbaren Downloader nicht zusagt, kann auch die Website convert2mp3.club wählen. Auch hier kann man YouTube Videos downloaden, allerdings liegt der Fokus, wie bereits der Name der Seite verrät, eher auf Musik beziehungsweise auf Musikvideos. Wer also schlicht Lieder auf sein Smartphone herunterladen möchte, um sie später über einen Player offline zu hören, ist hier genau richtig. Hier kann die Musik nämlich in so ziemlich allen relevanten Audio-Formaten gespeichert werden: von M4A über ACC bis hin zu WMA. Handelsübliche MP3-Dateien können selbstverständlich auch erstellt werden.

Video-Enthusiasten können indes immerhin aus vier Formaten, darunter MP4 und AVI, wählen. Nachdem die URL eingefügt und das Format ausgewählt wurde, startet der Prozess mit einem Klick auf die Fläche „umwandeln“. Der Download beginnt indes mit einem weiteren Klick auf den Button „Download Formatname“. Der Arbeitstag war mal wieder stressig und bis zu den eigenen vier Wänden sind es noch 20 Minuten. Da wäre doch ein Musik-Video eine willkommene Ablenkung. Die Kopfhörer sind in der Hosentasche, das Handy ist aufgeladen: Es kann losgehen; wenn da nicht das Datenvolumen wäre. Das ist leider aufgebraucht. Keine YouTube-Videos online ansehen oder downloaden. Also weiter aus dem Fenster starren und versuchen, die Gespräche der anderen Fahrgäste zu überhören … Und trotzdem werden beliebte Downloader abgeschaltet, wie zum Beispiel an youtube-mp3.org deutlich wird.

Hier dürfte ein Interessenkonflikt zwischen Google / YouTube und den Betreibern des YouTube Downloaders Ursache gewesen sein. Es bleibt spannend, ob und wann die Seite wieder zur Verfügung stehen wird. An alle Nerds da draußen: Für wen grafische Oberflächen Spielzeug sind, kann es mit youtube-dl versuchen. Der plattformunabhängige Video Downloader lässt sich nur über die Kommandozeile bedienen und bietet auch ansonsten keine lästigen Ablenkungen wie schickes Design oder Zusatz-Tools. Python und ffmpeg/Libav müssen installiert sein, dann kann es losgehen. Und wenn ihr doch noch weitere Infos braucht, schaut mal hier vorbei: youtube-dl.org.

Share/Bookmark
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Comments are closed.